Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop „Generationenwandel im Umgang mit der NS-Zeit“ im Rahmen der 14. Landesgedenkstättentagung Schleswig-Holstein „Abwehr und Aneignung  Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus nach 1945 – und heute?“ 

August 14, 2021 @ 9:15 am - 12:00 pm

Workshop „Generationenwandel im Umgang mit der NS-Zeit“ im Rahmen der 14. Landesgedenkstättentagung Schleswig-Holstein „Abwehr und Aneignung.  Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus nach 1945 – und heute?“ (13.08. – 15.08.2021)

Datum: 14.08.2021, 9:15 Uhr

Ort: Nordsee-Akademie in Leck / Nordfriesland

Anmeldung bis 02.08.21 an info@gedenkstaetten-sh.de

Link und Flyer zur Veranstaltung:

„Die Rezeption der Geschichte und Verbrechen des Nationalsozialismus umfasst heute bereits mehr als 75 Jahre. Die »zweite Geschichte« der NS-Zeit nach 1945, die Geschichte unterschiedlichster Formen der Wahrnehmung und Auseinandersetzung, bewegte sich zwischen den Polen »Abwehr« und »Aneignung«: Schweigen, Verdrängen, Leugnen und Bagatellisierung waren von Anfang an im Kampf mit Aufklären, Gedenken, Erinnern und tagesaktueller geschichtspolitischer Ausbuchstabierung der Bedeutung dieser Vergangenheit.“

Der Workshop „Generationenwandel im Umgang mit der NS-Zeit” beginnt mit einem Impulsreferat von Marina Chernivsky. Es folgt ein Gespräch mit Heike Linde-Lembke, Journalistin, Norderstedt. Es moderiert Dr. Kilian Lembke, stellvertretender Vorsitzender des Landeskulturverbandes Schleswig-Holstein.

Die Tagung wird veranstaltet von der Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten, der Evangelischen Akademie der Nordkirche, der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein, der LAG Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein, dem Landesbeauftragten für politische Bildung Schleswig-Holstein und dem Landeskulturverband Schleswig-Holstein.

Referent*in: Marina Chernivsky, Kompetenzzentrum

Details

Datum:
August 14, 2021
Zeit:
9:15 am - 12:00 pm