let's talk about... Empowerment

Lesung mit Ben Salomo

„Ben Salomo bedeutet Sohn des Friedens“ mit diesem Titelveröffentlichte der Rapper Ben Salomo Anfang 2019 sein erstes Buch. In diesem beschreibt er eigene Antisemitismuserfahrungen und zeichnet unter anderem die Realität der deutschen Hip-Hop-Szene nach, in der zum Teil gewaltverherrlichende, LGBTQI*-feindliche und auch antisemitische Töne leider keine Ausnahme mehr darstellen. 

 Der Mitbegründer von „Rap am Mittwoch“, Ben Salomo, las  im Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment bei der Veranstaltung „Let’s Talk about Empowerment“ am 14. August einen Auszug aus seinem Buch „Ben Salomo bedeutet Sohn des Friedens“ und kam im Anschluss mit den weiteren Expert*innen ins Gespräch. 

 Keynote: Marina Chernivsky – Leitung des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment (ZWST)

Ingo Siebert – Landeskommission Berlin gegen Gewalt 

 Romina Wiegemann – Bildungsreferentin im Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment (ZWST)

 Moderation: Sharon Adler, Gründerin und Herausgeberin des Frauen-Online-Magazins und Informationsportals AVIVA-Berlin.de moderiert die Lesung und die anschließende Diskussion.