Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zweiteiliger Workshop „Was tun bei Antisemitismus im Kursraum?“ (2/2)

Dezember 6 @ 10:00 am - 1:00 pm

Zweiteiliger Workshop „Was tun bei Antisemitismus im Kursraum?“  

Datum: 30.11.2022 und 06.12.2022 10:00 – 13:00 Uhr

Ort: Servicezentrum der Berliner Volkshochschulen

Anmeldung: Kursleitende der Volkshochschulen melden sich über die Programmbereichsleitungen ihrer VHS an. Externe Weiterbildner: innen wenden sich bitte per E-Mail an fortbildung@vhs-servicezentrum.berlin.de und geben folgende Informationen an:

  • Titel und Kursnummer (SE-Fb054H22) der gewünschten Fortbildung
  • Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse
  • Name und Anschrift der Weiterbildungseinrichtung, in der Sie tätig sind
  • ggf. Zustimmung zur Aufnahme in unseren E-Mail-Verteiler

Zielgruppe: Alle Kursleitenden der Berliner Erwachsenenbildung

Über viele Jahre wurde Antisemitismus in Deutschland als ein historisches und somit vergangenes Phänomen betrachtet. Jedoch sind antisemitische Ressentiments auch heute noch weit verbreitet und haben Auswirkungen auf den Alltag von Betroffenen. Auch die Mitarbeiter:innen von Volkshochschulen stehen vor der Herausforderung, einen wirksamen Umgang mit Antisemitismus zu entwickeln. Besonders Fachkräfte, die sich für ein diskriminierungskritisches Klima stark machen wollen, fragen sich: Welche Möglichkeiten habe ich, auf antisemitische Äußerungen zu reagieren? Und wie kann ich von Antisemitismus Betroffene unterstützen? In dieser zweiteiligen Fortbildung geht es darum, die Wahrnehmung von und den Umgang mit Antisemitismus für den beruflichen Kontext zu schärfen. Gemeinsam erarbeiten wir einen Begriff von Antisemitismus und reflektieren eigene Bezüge zum Thema. Mithilfe konkreter Fälle werden zudem praktische Interventionsstrategien und Handlungsoptionen besprochen. Dabei nehmen die Wirkung von Antisemitismus und die Stärkung von Betroffenen einen wichtigen Platz ein.

Es muss kein Unterrichtsmaterial mitgebracht werden. Vorkenntnisse sind nicht vonnöten. Wir wünschen uns einen umsichtigen und fehlerfreundlichen Umgang miteinander.

Der Workshop findet im Rahmen des Projektes ACT gegen Gewalt statt und wird durch die Förderung der Landeskommission Berlin gegen Gewalt ermöglicht.

Referent*innen: Johanna Voß und Burglinde Hagert, Kompetenzzentrum

Details

Datum:
Dezember 6
Zeit:
10:00 am - 1:00 pm