Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

Fachsymposium 2017: Antisemitismus an der Schule – ein beständiges Problem?

24. Oktober 2017 - 25. Oktober 2017

Antisemitische Vorfälle an Schulen erreichen bundesweit ein neues Ausmaß. Die Ergebnisse der Befragung im Rahmen des zweiten Unabhängigen Expertenkreises Antisemitismus geben Aufschluss darüber, wie sich die Situation für die Betroffenen darstellt. Dabei ist es in besonderer Weise die Institution Schule, die vom Großteil der Befragten als „unsicher“ erlebt wird, als Ort, an dem die Konfrontation mit Antisemitismus nahezu normalisiert ist. Es besteht demnach ein immenser Bedarf an fachlicher Unterstützung der Lehrkräfte sowie die Notwendigkeit, den pädagogisch Verantwortlichen qualifizierte Weiterbildungs- und Supervisionsangebote zu unterbreiten.Das diesjährige Fachsymposium stellt ausgewählte Prävention- und Empowermentkonzepte zur Diskussion und lässt Expert*innen wie auch Betroffene zu Wort kommen.

Die Veranstaltung beginnt am Dienstag, den 24.10.2017, um 14 Uhr und endet am Mittwoch, den 25.10.2017, um 17.30 Uhr. Unterkunft und Verpflegung sind inbegriffen. Unterbringung erfolgt in Zweibettzimmern. Auf Anfrage ist eine Unterbringung gegen einen Aufpreis in einem Einzelzimmer möglich. Reisekosten können in Einzelfällen gegen Vorlage von Originalbelegen (Bus oder Bahn, Sparpreis, 2. Klasse) erstattet werden. Der Selbstkostenbeitrag beträgt 20,- EUR und wird vor Ort bar entrichtet.

→ ANMELDUNG

Details

Beginn:
24. Oktober 2017
Ende:
25. Oktober 2017