Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop „Was tun bei antisemitischen Vorfällen? – Praktische Handlungsoptionen für die haupt- und ehrenamtliche Erwachsenenbildung“

Oktober 6 @ 3:00 pm - 6:00 pm

Workshop „Was tun bei antisemitischen Vorfällen? – Praktische Handlungsoptionen für die haupt- und ehrenamtliche Erwachsenenbildung“

Ort: Online

Anmeldung: abgeschlossen.

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bonn und die Bonner Synagogengemeinde laden in Kooperation mit der Stabsstelle Integration der Stadt Bonn für Mittwoch, 6. Oktober, von 15 bis 18 Uhr (inkl. Pause) zu dem Online-Workshop „Was tun bei antisemitischen Vorfällen? – Praktische Handlungsoptionen für die haupt- und ehrenamtliche Erwachsenenbildung“ ein.
Antisemitismus manifestiert sich in Bildungseinrichtungen besonders häufig. Der Umgang mit antisemitischen Übergriffen und Strukturen ist oftmals erschwert durch das brüchige Wissen über seine Ausdrucksformen und Unsicherheit im Handeln. Der Workshop „Was tun bei antisemitischen Vorfällen?“ richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche der Erwachsenenbildung, die ihre Wahrnehmung von und den Umgang mit Antisemitismus im beruflichen Kontext stärken wollen. Zentrale Herausforderungen werden in den Blick genommen und praktische Interventionsstrategien anhand von Fallarbeit aufgezeigt. Es referieren Johanna Voß und Alexander Vasmer vom Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Bonn, der Bonner Synagogengemeinde und der Stabsstelle Integration der Stadt Bonn statt

Referent*innen: Johanna Voß und Alexander Vasmer, Kompetenzzentrum

Details

Datum:
Oktober 6
Zeit:
3:00 pm - 6:00 pm