Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Workshop „Pädagogische Handlungsoptionen im Umgang mit antisemitischen Situationen“ 

Juni 15 @ 5:30 pm - 7:30 pm

Workshop „Pädagogische Handlungsoptionen im Umgang mit antisemitischen Situationen“ 

Ort: online

Anmeldung: Der Workshop ist eine interne Veranstaltung für Mitarbeiter*innen des Landesverbandes der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e. V.. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich.

Über viele Jahre wurde Antisemitismus in Deutschland als ein historisches und somit vergangenes Phänomen betrachtet. Jedoch sind antisemitische Ressentiments auch heute noch weit verbreitet und haben Auswirkungen auf den Alltag von Betroffenen. Auch die Mitarbeiter*innen von Volkshochschulen stehen vor der Herausforderung, einen wirksamen Umgang mit Antisemitismus zu entwickeln. Besonders Fachkräfte, die sich für ein diskriminierungskritisches Klima stark machen wollen, fragen sich: „Welche Möglichkeiten habe ich, auf antisemitische Äußerungen zu reagieren? Und wie kann ich Betroffene von Antisemitismus unterstützen?“ Im Workshop „Pädagogische Handlungsoptionen im Umgang mit antisemitischen Situationen“ geht es darum, die Wahrnehmung von und den Umgang mit Antisemitismus für den beruflichen Kontext zu schärfen. Gemeinsam erarbeiten wir einen Begriff von Antisemitismus und reflektieren eigene Bezüge zum Thema. Mithilfe von konkreten Fällen werden zudem praktische Interventionsstrategien und Handlungsoptionen besprochen. Dabei nehmen die Wirkung von Antisemitismus und die Stärkung von Betroffenen einen wichtigen Platz ein.

Der Workshop wird in Kooperation mit dem Landesverbandes der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e. V. durchgeführt.

Referent*innen: Judith Steinkühler und Burglinde Hagert, Kompetenzzentrum

Details

Datum:
Juni 15
Zeit:
5:30 pm - 7:30 pm