Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Workshop „Antisemitismus: wahrnehmen, deuten und handeln“   

November 24 @ 9:00 am - 2:00 pm

Workshop „Antisemitismus: wahrnehmen, deuten und handeln“   

Ort: Information folgt in Kürze.

Anmeldung: Eine Anmeldung ist leider nicht möglich.

Über einen sehr langen Zeitraum hinweg wurde Antisemitismus als Phänomen der Vergangenheit betrachtet. Dennoch wirkt er in der Gesellschaft in Form subtiler, verbaler und körperlicher Gewalt und tritt auch in Bildungskontexten virulent in Erscheinung. Die Häufigkeit und Intensität antisemitischer Vorfälle stellen Fachkräfte vor die Herausforderung, einen wirksamen Umgang mit aktuellem Antisemitismus zu entwickeln. Der Workshop „Antisemitismus: wahrnehmen, deuten und handeln“ richtet sich an Lehrkräfte, Bildungsvermittler*innen und weitere Interessierte, die ihre Wahrnehmung von und den Umgang mit Antisemitismus in ihren beruflichen Kontexten stärken wollen. Zentrale Herausforderungen werden in den Blick genommen und praktische Interventionsstrategien anhand von Fallarbeit aufgezeigt. Dabei bildet die Stärkung von Betroffenen einen wichtigen Schwerpunkt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des „Schulnetzwerk für Demokratieförderung und Extremismusprävention in Stadt und Kreis Offenbach”, welches aus drei Partnerschaften für Demokratie und der DEXT-Fachstelle Pro Prävention besteht, OFEK Hessen und dem Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment.

Referent*innen: Irina Ginsburg (OFEK e.V.) und Beate Klammt (Kompetenzzentrum)

Details

Datum:
November 24
Zeit:
9:00 am - 2:00 pm