Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podiumsdiskussion „Was tun gegen Antisemitismus?”

Mai 14 @ 12:30 pm - 1:30 pm

… im Rahmen des 3. Ökumenischen Kirchentages in Frankfurt am Main (13.-16.05.2021)

Ort: Online

Anmeldung: Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und ist ab Freitag, 14. Mai online abrufbar.

Link zur Veranstaltung

Mit dem bundesweiten Aktionsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland” wird in vielen Veranstaltungen die Vielfalt jüdischen Lebens gezeigt und gefeiert. Gleichzeitig werden immer öfter antisemitische Haltungen unverhohlen zur Schau gestellt, und antijüdische Handlungen haben in den letzten Monaten neue Aufmerksamkeit erfahren. Klar geworden ist dabei, dass antisemitisches Denken in allen Bevölkerungskreisen verbreitet ist und oft weitgehend unreflektiert weiter besteht. In dieser Diskussionsrunde soll über antisemitische Haltungen von Menschen in Deutschland sowie über die verschiedenen Ausprägungen von Antisemitismus in den Ländern der Europäischen Union gesprochen werden. Wie zeigt sich Antisemitismus lokal, im Internet, in der Politik, in kirchlichen und  zivilgesellschaftlichen Kontexten? Wie sind Antisemitismus, Rassismus und Sexismus miteinander verschränkt? Und vor allem: Welche Strategien zur Bekämpfung brauchen wir, und wie können alle nachhaltig gegen Antisemitismus wirken?
Mitwirkende: Marina Chernivsky, Geschäftsführerin des Kompetenzzentrums; Benjamin Fischer, Programmmanager der Alfred Landecker Stiftung; Katharina von Schnurbein, Antisemitismusbeauftragte der Europäischen Union, Brüssel/Belgien; Dr. Josef Schuster, Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland, Berlin.
Moderation: Joachim Frank, Chefkorrespondent der Mediengruppe M. DuMont Schauberg, Köln.

Details

Datum:
Mai 14
Zeit:
12:30 pm - 1:30 pm