Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Encate Lunchtalk #5 “Antisemitism at Schools: It is not always tangible”

November 27, 2020 @ 12:00 pm - 1:00 pm

ENCATE Lunchtalk #5 Antisemitism at Schools: It is not always tangible”

Anmeldung:  Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Eine Anmeldung ist leider nicht möglich.

Die vom Kompetenzzentrum durchgeführte Studie zu Antisemitismus in der Schule bietet einen Einblick in die Fragen, Bedarfe und Herausforderungen von Lehrkräften. Es scheint, dass Lehrerinnen und Lehrer über das Problem des Antisemitismus in Schulen Bescheid wissen. Es zeigen sich gleichwohl Schwierigkeiten im praktischen Umgang damit. Antisemitismus wird zum Teil als „diffus“ und „schwer greifbar“ beschrieben.
Gleichwohl berichten jüdische Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern über antisemitische Situationen im Schulalltag.
Was können wir gegen diese divergierende Perspektiven tun? Wie können wir Lehrerinnen und Lehrer darin bestärken, gegen Antisemitismus an ihren Schulen vorzugehen?

Dieser Online – Lunchtalk wird im Rahmen der gleichnamigen monatlichen Veranstaltungsreihe des Netzwerks ENCATE (KIgA e.V.) durch das Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment sowie die Praxisstelle Perspektivwechsel durchgeführt.

Referent*innen: Marina Chernivsky, Kompetenzzentrum und Beate Klammt, Perspektivwechsel – Praxisstelle Thüringen

Link zur Veranstaltung

Im Rahmen des Netzwerks “European Network Countering Antisemitism through Education” (ENCATE https://encate.eu/) finden monatliche Lunchtalks für den Mitglieder- und Assoziertenkreis statt. Wir werden in diesem Rahmen unsere Arbeit des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment und auch von OFEK vorstellen und relevante Fragen für die Bildungsarbeit thematisieren und diskutieren. Das Netzwerk wird von der KIgA e.V. getragen. 

Details

Datum:
November 27, 2020
Zeit:
12:00 pm - 1:00 pm