Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Digitales Fachforum des Kompetenznetzwerks Antisemitismus „Der Umgang mit und die Rezeption von Antisemitismus an Gedenkstätten und Erinnerungsorten“ 

April 4 @ 9:30 am - 4:30 pm

Digitales Fachforum des Kompetenznetzwerks Antisemitismus „Der Umgang mit und die Rezeption von Antisemitismus an Gedenkstätten und Erinnerungsorten“ 

Ort: Online

Anmeldung

Flyer

Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus erfüllen unterschiedliche Funktionen – sie sind Friedhöfe und Orte der Erinnerung an die Opfer, sie sind Orte der Täter*innen und der Verbrechen, sie sind Orte der Forschung und der Dokumentation wie auch Orte der Vermittlung und des Lernens. Gleichzeitig sind diese Orte stark moralisch aufgeladen und oft mit der Anforderung verbunden, gegen aktuelle Formen von Antisemitismus, Rassismus und andere Formen der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit zu sensibilisieren oder gar zu „immunisieren“. Die Bearbeitung von Antisemitismus war lange auf den Bereich des historischen Lernens zum Nationalsozialismus und Holocaust begrenzt – hier zeigt sich das Problem der Historisierung des Antisemitismus wie auch eine fehlende Wahrnehmung von Antisemitismus als aktuelles Problem.

Im Rahmen des digitalen Fachforums des Kompetenznetzwerks Antisemitismus werden Fragen der pädagogischen Bearbeitung von Antisemitismus an Gedenkstätten und Erinnerungsorten genauer in den Blick genommen. Dabei wird die Studie des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment „Unbehagen an der Geschichte? Auseinandersetzung mit gegenwärtigem Antisemitismus in Gedenkstätten“ vorgestellt, die den Umgang mit Antisemitismus untersucht.

Wie lässt sich die die Vermittlung der Geschichte des Nationalsozialismus und Holocaust mit einer Bearbeitung aktueller antisemitischer Vorfälle verknüpfen? Welche Erfahrungen mit antisemitischen Äußerungen und Angriffen gibt es an Gedenkstätten? Welche Erfahrungen mit antisemitischen Äußerungen und Angriffen gibt es an Gedenkstätten? Wie kann eine antisemitismuskritische Perspektive der Vermittlung mit den Zielen des historischen Lernens zusammengebracht werden?

Im Rahmen des Fachforums wollen wir zu diesen Fragen gemeinsam in den Austausch kommen.

Dies ist eine Veranstaltung des Anne Frank Zentrums und des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment im Rahmen des Kompetenznetzwerks Antisemitismus.

Referent*innen: Romina Wiegemann, Marina Chernivsky, Burglinde Hagert, Johanna Schweitzer, Alexander Vasmer, Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment

Details

Datum:
April 4
Zeit:
9:30 am - 4:30 pm