Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Buchlesung „Die Shoah in Bildung und Erziehung heute. Weitergaben und Wirkungen in Gegenwartsverhältnissen“ (Hrsg.: Marina Chernivsky & Friederike Lorenz-Sinai)

August 23 @ 5:00 pm - 8:00 pm

Buchlesung „Die Shoah in Bildung und Erziehung heute. Weitergaben und Wirkungen in Gegenwartsverhältnissen“ (Hrsg.: Marina Chernivsky & Friederike Lorenz-Sinai) 

Ort: Online / in Präsenz in Berlin. Der genaue Ort wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Anmeldung: https://eveeno.com/kompetenzzentrum-buchlesung

Die Buchlesung ist als hybride Veranstaltung geplant. Es wird die Möglichkeit geben, vor Ort dabei zu sein, sowie über einen Link an der Veranstaltung online teilzunehmen.

Es sprechen Marina Chernivsky (Kompetenzzentrum), Prof. Dr. Friederike Lorenz-Sinai (FH Potsdam), Prof. Dr. Micha Brumlik (Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin/Brandenburg).

Die Veranstaltung wird von Shelly Kupferberg (Journalistin, rbb) moderiert.

Der Sammelband untersucht multiperspektivisch die Wirkungsgeschichte der Shoah in Erziehung und Bildung und reflektiert die bisherige theoretische und empirische Forschung. Die Autor*innen beschäftigen sich u. a. mit der Erinnerungspolitik, Gefühlserbschaften und der Thematisierbarkeit der Shoah in verschiedenen Sozialisierungsprozessen.

Die Autor*innen:
Sabine Andresen (Goethe-Universität Frankfurt am Main); Julia Bernstein (Frankfurt University of Applied Sciences); Micha Brumlik (Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin/Brandenburg); Florian Diddens (Frankfurt University of Applied Sciences); Aysun Doğmuş (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg); Marina Chernivsky (Kompetenzzentrum, OFEK e.V); Thorsten Fehlberg (KZ-Gedenkstätte Neuengamme); Natascha Höhn (KZ-Gedenkstätte Neuengamme); Swenja Granzow-Rauwald (KZ-Gedenkstätte Neuengamme); Dani Kranz (Ben Gurion Universität des Negev); Friederike Lorenz-Sinai (Fachhochschule Potsdam); Astrid Messerschmidt (Bergischen Universität Wuppertal); Angela Moré (Leibniz Universität Hannover); Sarah M. Ross (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover); Samuel Salzborn (Uni Gießen); Ina Schaum (Soziologin, ELES Promotionsstipendiatin); Oliver von Wrochem (KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Projekt denk.mal Hannoverscher Bahnhof); Romina Wiegemann (Kompetenzzentrum). Das Buch erschien am 11. Juli 2022 beim Verlag Barbara Budrich.

Details

Datum:
August 23
Zeit:
5:00 pm - 8:00 pm