Interventionsangebote

Antisemitische Gewalt, Diskriminierung und Ausgrenzung entstehen häufig im Kontext von Institutionen. Sind Kinder betroffen, sind es die Fachkräfte in den Kitas, Schulen oder Jugendeinrichtungen, die entsprechend handeln müssen. Mit diesem Angebot können Fachkräfte und andere Multiplikator*innen geschult und dabei unterstützt werden, antisemitischen Vorfällen vorzubeugen bzw. die eingetretenen Fälle kompetent zu bearbeiten bzw. zu deeskalieren.